Schuljahr 2020/2021

„FERIEN – FERIEN -FERIEN….“

 

….tönte es am Mittwoch laut durch die Aula. Denn dieses Schuljahr war ganz sicher für alle ganz besonders anstrengend. Und da in den vergangenen Schulwochen fast schon wieder „normaler“ Schulalltag stattfinden konnte, war auch die Vorfreude auf die Sommerferien bei den Kindern sichtlich spürbar.

Endlich konnte auch wieder eine Schülerversammlung stattfinden – im Freien, mit Abstand zwischen den Klassen - aber endlich wieder ein Erlebnis für die Schulgemeinschaft.

Zunächst wurden die Kinder geehrt, die besonders viel gelesen haben und auf dem Online-Portal „Antolin“ Punkte gesammelt haben. Dort können Fragen zu einem gelesenen Buch beantwortet werden. Damit füllt man sein Lesekonto mit Punkten auf. Auch in der Ortsbücherei sind viele Bücher zu finden, auf denen das Symbol von Antolin abgebildet ist. So wissen die Kinder, für welches Buch ein Quiz bereitsteht.

 

Und unsere fleißigsten Leser der Schule waren:

Klasse 2a         Eleyna Föller              1030

                        Kasim Djulic                1064

                        Andreea Toderas         1317

                       

Klasse 3           Maximilian Kruck         1458

                        Feelice Wiewecke       2020

                        Jasmin Röder              3636

                       

Klasse 4a         Hannah Wolf              1679

                       

Klasse 4b         Lotta Röhm                 3051

 

Ihnen wurden eine Urkunde und ein Eisgutschein überreicht. Weiterhin viel Freude beim Lesen!

 

Im Anschluss daran fanden die sportlichen Leistungen eine besondere Würdigung. Ein Sporttag konnte pandemiebedingt nicht durchgeführt werden, aber in den Sportstunden wurden die Leistungen im Weitsprung, 50-Meter-Sprint, Weitwurf und 800/1000 Meterlauf ermittelt.

 

Eine Ehrenurkunde erhielten:

Klasse 2a

Johannes Tilg 692, Emily Perthel 660, Joesy Bochmann 643, Andreea Toderas 632, Marlon Dillmann 589, Rodrigo Montenegro 575

 

Klasse 2b

Emmylou Berger 680, Nora Frank 657, Raphael Schneider 598

 

Klasse 3

Feelice Wiewecke 867, Dana Gellert ,730, Marie Martin Murillo 657, Luca Castellaneta  652

 

Klasse 4a

Mila Reineck 1075, Nic Fuchs 864

 

Klasse 4b

 

Finley Bochmann 850, Julius Tilg 788

Und dann folgten Auftritte unserer Jüngsten mit einer Tanzeinlage. Aber auch die Zweier konnten ihr Bestes geben und zeigten eine Schulstunde der besonderen Art.

Unsere Viertklässler verabschiedeten sich in der letzten Schülerversammlung im Freien mit einer Vorführung „Vier gewinnt“ von der Grundschulzeit. Die vergangenen zwei Schuljahre waren geprägt von Schulschließung und Fernlernen. Deshalb war es um so schöner, dass die letzten Schulwochen auch für unsere Größten noch etwas von der Grundschulzeit geprägt war, die vor allem für die Vierer so wichtig sind, wie Ausflug, Abschlussfest und Schülerzeitung. Alles Gute an der neuen Schule.

Schweren Herzens verabschieden wir uns von Frau Julia Gütle. Seit 2010 war sie Klassenlehrerin der Klasse 3 und 4 (damals war ihr Name noch Frau Molitor) und in den folgenden Jahren in Klasse 1 und 2. Im vergangenen Schuljahr kam sie aus der Elternzeit zurück und war als Krankheitsvertretung tätig. Nun wurde ihre Versetzung genehmigt und Frau Gütle wird im Rhein-Neckar-Kreis als Lehrkraft eingesetzt. Für ihre neue Wirkungsstätte wünschen wir alles Gute.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Elternbeiräte unserer Schule für ihre engagierte und kooperative Zusammenarbeit und alle anderen Eltern, die uns auf unterschiedlichste Art unterstützt haben und ganz besonders während der Schulschließung viele Herausforderungen gemeistert haben. Vielen Dank an die Elternbeiratsvorsitzende Stefanie Barth und ihre Vertretung Maren Föller. Herzlichen Dank an Frau Hiobi, die das HSL durchführt.  Ebenfalls bedanken wir uns bei Frau Föller für die AG „Bücher-Reise“ und ein Dankeschön an die Yoga-und Natur und Kunst-AG-Leiterin Frau Keller-Sögüt. Unserer Kooperationspartnerschaft Schule-Verein mit Elke Glasbrenner (Bläserklasse) sagen wir Danke. Allen Sprachförderdozentinnen der AIM Frau Bokelmann, Frau Cihlar und Frau Heer danken wir für ihre tolle Arbeit mit den Kindern. Dem Team der Kernzeit herzlichen Dank. Herr Eilers kümmert sich fantastisch um unseren Schulgarten, vielen Dank dafür. Nicht zu vergessen Frau Lackner, die dafür sorgt, dass unser Schulgebäude sauber ist. Auch sagen wir Danke an unsere Schulsekretärin Frau Wiewecke. Danke an das Bauhofteam und die Gemeindeverwaltung.

Das Kollegium der Grundschule Ittlingen dankt allen für die gute Zusammenarbeit und wünscht den Kindern, sowie deren Familien eine gute Erholung und freut sich, alle gesund am 13.September 2021 wiederzusehen.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zur neuen Pandemiesituation und deren Verordnungen zum neuen Schuljahr im Amtsblatt und auf der Schulhomepage am Ende der Sommerferien.

11 Kinder knobelten beim Känguruwettbewerb

 

Einmal im Jahr lädt der Känguru-Wettbewerb Schülerinnen und Schüler des ganzen Landes zum Rechnen, Knobeln und Nachdenken ein. Mit ihm soll Lust auf Mathematik gemacht und die mathematische Bildung an den Schulen unterstützt werden. Fand der Vergleich im letzten Jahr noch ausschließlich online statt, konnte er in diesem Jahr endlich wieder in Präsenz an der Schule durchgeführt werden. Trotz fehlender Vorbereitung aufgrund der Corona-Pandemie stellten sich 11 Kinder unserer Schule aus den Klassenstufen 3 und 4 der Herausforderung und erzielten dabei durchweg tolle Leistungen. Alle teilnehmenden Kinder erhielten bei einer coronakonformen Siegerehrung als Preis für ihre Teilnahme eine Urkunde sowie ein kleines Knobelspiel für Zuhause. Den „weitesten Kängurusprung“ - also die beste Leistung der Schule - erzielte Lotta aus der Klasse 4b. Sie sicherte sich damit sogar ein Känguru-T-Shirt als Hauptpreis. Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Kinder für ihre tollen Leistungen.

 

Mit Erfolg teilgenommen haben:

Klasse 3: Dana, Aimée, Max, Jasmin

Klasse 4a: Hannah, Mariana

 

Klasse 4b: Bektas, Hannes, Leonard, Lotta, Josh

In der Klima Arena

 

Am Dienstag, den 6. Juli 2021 unternahmen die Klassen 4a und 4b einen Ausflug in die Klima Arena nach Sinsheim.

Los ging es am Bahnhof in Ittlingen um 7.38 Uhr. Voller Vorfreude saßen die Schüler im Zug und konnten es kaum erwarten, bis sie an ihrem Ziel ankamen. Vom Hauptbahnhof in Sinsheim liefen wir zu Fuß zur Klima Arena. Am Ziel angelangt stärkten die Schüler und Schülerinnen sich durch ihr Vesper und spielten dort auf dem Spielplatz. Frau Schimke und Ihre Kollegin empfingen uns pünktlich um 9.00 Uhr am Eingang. Die Schüler bekamen von Frau Schimke eine kurze Einführung in die gesamte Ausstellung und ein Heft zum Bearbeiten der Klima Quiz Fragen. Die Schüler durften nun an einer Rallye teilnehmen. An verschiedenen Stationen konnten sie die verschiedenen Möglichkeiten herausarbeiten, wie sie gemeinsam dazu beitragen können unser Klima zu schützen. Zum Schluss durften alle Schüler und Schülerinnen im Außengelände nochmal ihr Wissen vertiefen. Zudem hatten sie von hier einen herrlichen Blick über Sinsheim. Bevor wir uns verabschiedeten, bekamen noch alle Schüler und Schülerinnen einen Stempel in ihr Heft. Leider fing es an zu regnen, sodass wir unseren Ausflug vorzeitig beenden mussten. Wir fuhren mit dem Bus zum Bahnhof und von dort nach Ittlingen wieder zurück.

Der Ausflug der Grundschule wurde gefördert aus Mitteln des Fonds „Nachhaltigkeit“ der Volksbank Kraichgau. Helfen auch Sie, dass solche Maßnahmen umgesetzt werden können. Informationen zum Fonds Nachhaltigkeit finden Sie unter vbkraichgau.de/fonds-nachhaltigkeit.

 

Ein besonderer Dank geht an die Volksbank Kraichgau für das tolle Erlebnis.

Neue Konrektorin an der Grundschule Ittlingen

 

Um die Qualität des Schulsystems zu verbessern, hat das Kultusministerium ein umfassendes Konzept zur Stärkung von Schulleitungen entwickelt. In diesem Rahmen wurde zu Schuljahresbeginn für die Grundschule Ittlingen eine

Konrektorenstelle ausgeschrieben. Diese Stelle konnte nun mit

Sandra Schlauch besetzt werden. Sie unterrichtet bereits im

zweiten Jahr an der Schule und ist aktuell Klassenlehrerin in der

Klasse 2b.

Zu ihrer Einsetzung sagt sie:

„Ich freue mich über meine erfolgreiche Bewerbung und werde

Frau Gabor zukünftig hoffentlich tatkräftig unterstützen können.

In Ittlingen fühle ich mich sehr wohl. Es warten sicher vielfältige

Aufgaben auf mich, bei denen ich meine langjährigen Erfahrungen als

Grundschullehrerin mit einbringen kann.“

Aufgrund der pandemischen Lage fand der Antritt dieser Funktion als Konrektorin ohne großes Aufheben statt. Nichtsdestotrotz krempelte Frau Schlauch sofort die Ärmel hoch und übernahm sogleich vielfältige Aufgaben, die das tägliche Schulleben mit sich bringen.

 

Die gesamte Schulgemeinschaft gratuliert herzlich, freut sich auf die gemeinsamen Aufgaben und wünscht Frau Schlauch alles erdenklich Gute für ihr neues Wirkungsfeld. 

Unser Schulhaus-Adventskalender

 

Unser Schulhaus wird in der Adventszeit zum Adventskalender. Hier gibt es die neuesten Bilder unserer Schüler zu sehen, um das Weihnachtsfest in dieser herausfordernden Zeit mit etwas Freude, Leben und Kreativität zu füllen. Klickt euch einfach durch die Galerie, um unseren tollen Schulhaus-Adventskalender zu bestaunen!

Schulhaus wird zum Adventskalender – Start „Lebendiger Adventskalender“ am 1.Dezember

Kein Adventssingen, kein Gedichtvortrag vor dem Nikolaus – so ganz wollte das Kollegium der Grundschule nicht auf die Aktionen in der Weihnachtszeit verzichten. Und so entstand die Idee, das Schulhaus als Adventskalender zu gestalten – Fenster hat es ja reichlich.

Den Start bildet logischerweise das Fenster mit der Nummer eins, das auch gleichzeitig das Fenster für den „Lebendigen Adventskalender“ der evangelischen Kirchengemeinde darstellt. Das Fenster wird von 18.00 bis 19.30 Uhr beleuchtet.

Wir sind schon sehr gespannt darauf, wie die Kinder das Schulhaus gestalten und von Tag zu Tag die Vorfreude auf Weihnachten lebendig machen.

 

 

Bundesweiter Vorlesetag am 20.November 2020

Wenn die Kinder nicht zu den Geschichten kommen können, dann kommen die Geschichten zu den Kindern. So geschehen am Vorlesetag am vergangenen Freitag. Die Grundschule Ittlingen nimmt bereits seit 11 Jahren teil -auch wenn in diesem Jahr alles ganz anders organisiert werden musste. So hatten die Kinder das Vergnügen drei spannende, lustige, fantasievolle und interessante Geschichten vorgelesen zu bekommen. Und das Repertoire war groß: Vom kleinen Wassermann, über den Grüffelo, der auf Englisch vorgelesen wurde, dem "Neinhorn“ mit dem „Wasbär“ und der „Königsdochter“ bis hin zum Zauberer von Oz. Das Resümee der Kinder war durchweg positiv – sie haben die Geschichten sichtlich genossen. Herzlichen Dank an das Kollegium, das die Geschichten sehr liebevoll und kindgerecht vorbereitet haben.

 

 

Nachtrag „Weihnachten im Schuhkarton“

 

Am „Tag des Teilens“ gestalteten die Kinder wieder die Schuhkartons für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und füllten sie mit Geschenken. Sage und schreibe 38 Kartons und 108 Euro Spende für das Porto konnte Frau Röhm dann abholen, um diese dann weiter auf die Reise zu schicken. Herzlichen Dank an alle, die sich daran beteiligt haben. Vielen Dank auch an die Alfred-Britsch-Stiftung für den obligatorischen Hefemann an St.Martin.

„Wenn ein Löwe in die Schule geht…..“

„…..lernt er: brüllen und schleichen und mit weichen Tatzen kratzen.“ Wenn die Schulanfänger in die Schule gehen, können sie auf der Einschulungsfeier am Samstag, den 19.9.2020 so einiges erleben. So zum Beispiel das Gedicht „Wenn ein Löwe in die Schule geht“ von Friedl Hofbauer. Aufgeführt wurde es von der Klasse 2a beziehungsweise 2b. Richtig - denn in diesem Jahr fand die Einschulungsfeier in zwei Durchgängen statt. Zu Beginn hatte Frau Katja Bonus, die neue Pfarrerin der Gemeinde, eine Schultüte dabei. Die war vollgepackt mit allerlei Wünschen und Tipps für die neuen Grundschüler. Nach dem Segen wollte Schulleiterin Daniela Gabor noch wissen, ob die Erstklässler überhaupt schon Reimwörter finden. Diese Aufgabe meisterten die ABC-Schützen mit Bravour und so konnten sie mit ihrem Schulranzen nacheinander auf die Bühne kommen und bekamen sogleich von ihrer Klassenlehrerin ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift „1.Schultag“ umgehängt. Von kräftigem Applaus begleitet, verabschiedeten sich die Jüngsten unserer Grundschule und erlebten im Anschluss ihre erste Schulstunde mit ihrer Klassenlehrerin für die Klasse 1a Frau Uhler beziehungsweise mit der Klassenlehrerin für die Klasse 1b Frau Löwer.

Und obwohl in diesem Jahr alles anders war als sonst, können wir dennoch auf eine rundum gelungene Einschulungsfeier zurückblicken.

Und da steckt jede Menge Hilfe und Unterstützung dahinter. Herzlichen Dank an die Kinder der 2a und 2b, die zusammen mit ihrem Klassenlehrer Herr Nuss und ihrer Klassenlehrerin Frau Schlauch das Gedicht einstudiert haben und Frau Föller, die sich um die Kostüme kümmerte. An Frau Bonus vielen Dank für die Andacht, auch an Bauhofleiter Herrn Kompe, der uns vor, während und nach der Einschulungsfeier unterstützte und die Gemeinde, die uns bei der Erstellung und Umsetzung des Hygienekonzeptes zur Seite stand. An den Elternbeirat und Elternbeiratsvorsitzende Frau Barth vielen herzlichen Dank.

 

Unseren Erstklässlern wünschen wir alles Gute und viel Freude in der Schule. Endlich ist die Grundschule wieder vollständig und das Schuljahr kann beginnen.

Aktuelles: